Unsere Initiative hat das Ziel, einen aktiven Beitrag zu leisten zur Bewahrung der Schöpfung
in unserer Heimat und in der ganzen Region im Herzen Altbayerns. Deshalb setzen wir mit
Gebet und Lichtern ein Zeichen gegen den beabsichtigten Bau einer 3. Start- und Landebahn
am Flughafen München: Seit dem Herbst 2006 fand in Freising-Lerchenfeld jeden Sonntag
ein Schweigemarsch statt, bisher an über 360 Sonntagen mit insgesamt mehr als 60.000 Teilnehmern.
Den positiven Ausgang des Münchner Bürgerentscheids vom 17. Juni 2012, bei dem sich
rund 55% der Wähler gegen den Bau einer 3. Startbahn entschieden haben, betrachten wir
als „Etappensieg“.
Unser herzlicher Dank gilt allen, die sich bisher mit guten Argumenten, großem
Engagement und einer vorbildlichen demokratischen Protestkultur gegen das
menschenverachtende und Umwelt zerstörende Vorhaben 3. Startbahn gewehrt haben.
Insbesondere danken wir den Münchnern für ihre Solidarität mit den Leidtragenden
der Flughafenregion
.
Seit dem 2. September 2012 findet an jedem ersten Sonntag eines Monats das Sonntagsgebet mit Schweigegang wieder in bewährter Weise von der Kirche St. Lantpert zum Epiphanias-Zentrum (Freising-Lerchenfeld) statt: (Karte)
Die Lichterzeichen-Stadtgänge werden wie bisher einmal im Quartal fortgesetzt. (Karte)

Wir bleiben wachsam!

Terminplan  –  Termin-Poster (DIN A4 - PDF)

Lichterzeichen Fensterbanner (100 x 70 cm, wetterfeste Plane)

Dieses Banner kann bei Martin Bauer, martin.bauer@weihenstephan.org, (Tel. 08161/81755) bestellt werden.

Eine Aktion von:


Veranstaltungsleiter:

Martin Bauer, martin.bauer@weihenstephan.org, Tel. 08161/81755
Hartmut Binner, binner@keine-startbahn3.de, Tel. 08161/7377
Dr. Wilhelm Albrecht, albrecht.freising@t-online.de, Tel. 08161/81850