PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; Request has a deprecated constructor in line 769 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/MainPage.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; PageHead has a deprecated constructor in line 916 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/MainPage.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; PageNavigation has a deprecated constructor in line 946 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/MainPage.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; PageContent has a deprecated constructor in line 1034 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/MainPage.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; MainPage has a deprecated constructor in line 1064 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/MainPage.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLElement has a deprecated constructor in line 3 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLTabCol has a deprecated constructor in line 89 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLTabRow has a deprecated constructor in line 98 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLTable has a deprecated constructor in line 117 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLText has a deprecated constructor in line 141 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLSpace has a deprecated constructor in line 149 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLN has a deprecated constructor in line 157 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLLinkCss has a deprecated constructor in line 165 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLLinkHref has a deprecated constructor in line 176 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLPage has a deprecated constructor in line 185 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

Lichterzeichen

Erörterungstermin Ballhausforum Unterschleissheim


Dieter Mainz aus Freising-Lerchenfeld

Sehr geehrter Herr Ehinger, sehr geehrte Damen und Herren,

einige kurze Gedanken, die sich in der Zwischenzeit eingestellt haben.

Vorab eine Frage: Was geschieht, wenn ich dem Luftamt Südbayern einen Verstoß gegen die Abflugwege melde?

(Antwort: …wird weitergeleitet an das Bundesluftfahrtamt)

Das habe ich befürchtet!!

Um Klarheit zu erhalten, wer mein Ansprechpartner bei Verletzungen des Luftraumes über Freising ist, habe ich eine Anfrage an das Luftfahrtbundesamt gesandt. Ich zitiere:

Sehr geehrte Frau Cramer,
ich bin Nachbar des Flughafen München und dadurch immer wieder mit Überflügen des Stadtteils Lerchenfeld unserer Stadt Freising konfrontiert. An wen kann ich mich wenden, um die Berechtigung dieser Flüge überprüfen zu lassen?

Aus der Antwort von Herrn Fritzgeorg Dölp, Leiter der Dienststelle Flugsicherung beim Luftfahrt-Bundesamt:

Weder als Nachbar des Münchner Flughafens noch als Bürger an nahezu jedem Wohn-Standort sind Sie grundsätzlich vor Überflügen geschützt, da die Benutzung des Luftraums durch Luftfahrzeuge unter Beachtung gewisser Vorgaben frei ist.
Und jetzt kommt es ( ich zitiere ):
Sollten Sie konkrete Einzelfragen speziell hinsichtlich der lokalen Besonderheiten des Flugbetriebs am Flughafen München haben, würde ich empfehlen, sich an die für den Flughafen zuständige Genehmigungsbehörde zu wenden. Dortiger Ansprechpartner zum Thema „Fluglärm“ ist der Lärmschutzbeauftragte der Regierung von Oberbayern beim Luftamt Südbayern, Herr Dr. Robert Biberger.

Diese Antwort - ich wiederhole - kam vom Leiter der Abteilung, die die Flugsicherung überwacht.


Vor diesem Hintergrund stelle ich den Antrag: Das Luftamt Südbayern hat die Bevölkerung bei jedem Planfeststellungs-Änderungsantrag zu informieren - gleich, ob er von der DFS oder der FMG kommt!

Ein anderer Punkt:

Von dem Projekt 3. Start- und Landebahn sind in der gesamten Region 300.000 Menschen betroffen.

Berlin hatte lt. Amt für Statistik Berlin Brandenburg im Jahr 2008

3.416.000 Bewohner.

Herr Dr. Gronefeld hat in den vergangenen Erörterungsterminen einmal erwähnt, das BBI trotz 100.000 Einwendungen genehmigt wurde.

Um die Relation herzustellen:

In Berlin hätten 683.200 Einwendungen eingereicht werden müssen, um die gleiche Einwendungsquote wie in diesem Verfahren zu erreichen!!
Soviel zu der Gewichtung unserer Einwendungen.


Im übrigen: BBI wird bei der Inbetriebnahme am 30. Oktober 2011 als modernster deutscher Flughafen die Position einnehmen, die München seit dem 17.Mai 1992 innehatte.

Zur Erinnerung: Der Flughafen München lag damals auf Platz 51!!

Thema Lärmmessungen:

Von Herrn Bosse haben wir am Freitag erfahren, dass keine derzeit aktuellen Messwerte vorliegen. Mich interessiert nicht der errechnete Referenzwert des Jahres 2004 - obwohl ich der Meinung bin, dass ein Referenzwert, der nicht gemessen wurde, den Menschen ein falsches Bild vorgaukelt, um nicht zu sagen, sie belügt! Mich interessiert, inwieweit der Lärm des Luftverkehrs in Kombination mit dem täglichen Lärm an meinem Wohnort meine Situation verändert. Denn das ist meine Lebenssituation, nicht etwa der errechnete oder prognostizierte dB(A) Wert des separat betrachteten Luftverkehrs! Und wenn bei Ost-Starts bei uns zeitweise die Fenster klirren, sind das sicherlich keine 40 dB(A)!

Thema Landes-Entwicklungs-Plan:

Herr Dr. Schwendner hat am Freitag gesagt, der LEP sei verbindlich.

Ich zitiere hierzu aus einem Zeitungsartikel des Freisinger Tagblattes vom 06.03.2009:

Dort steht unter anderem:
In einer Teilfortschreibung ( ich ergänze: des LEP ) steht da zu lesen, dass der Flughafen Oberpfaffenhofen nicht ausgebaut werden soll!

So verbindlich ist der Landes-Entwicklungs-Plan Bayern.

Thema Drehkreuz:

Lt. Herrn Dr. Gronefeld wird in München kein A380 stationiert.

Wenn ich mich recht erinnere, war seitens der Lufthansa bereits von 4 Maschinen dieses Typs bis 2020 die Rede.

Wenn aber kein A 380 in München eingesetzt wird, warum benötigen Sie dann eine dritte Start- und Landebahn?

Was sagt Erich Kästner dazu:

„An allem Unfug, der passiert, sind nicht nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern"

Thema Landeanflug:

An einem anderen Erörterungstermin haben wir erfahren, dass die DFS am Flughafen München das neue CDA Landeverfahren testet, das aber Ihrer Meinung nach, Herr Dr. Gronefeld, nur in verkehrsruhigen Zeiten eingesetzt werden kann.

Cui bono, würde der Lateiner in einem solchen Fall fragen!

Kann uns die FMG verbindlich versichern, dass damit nicht der Nachtflugverkehr am Flughafen München ausgeweitet wird?

Ich möchte mit einem Zitat enden. Es stammt aus dem im Jahr 1986 gehaltenen Vortrag “Konzepte für die Zukunft: Wirtschafts- und ordnungspolitische Alternativen“ des 1989 ermordeten Vorstandssprechers der Deutschen Bank AG, Dr. Alfred Herrhausen, und lautet:

Der Mensch stößt mit seiner industriellen Zivilisation allmählich an die Grenzen der Umwelt. Umweltschutz ist nicht neu, Umweltzerstörung gab es partiell, lokal auch früher. Die heutige Herausforderung jedoch ist total und in dem Ausmaß für uns neu. Der homo sapiens steht nicht außerhalb des Biotops, er steht mitten darin. Ihn trifft die ökologische Verantwortung passiv und aktiv. Sie wiegt umso schwerer, weil es eine Verantwortung vor allem auch gegenüber unseren Kindern und Enkeln ist.

Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit.