PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; Request has a deprecated constructor in line 769 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/MainPage.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; PageHead has a deprecated constructor in line 916 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/MainPage.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; PageNavigation has a deprecated constructor in line 946 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/MainPage.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; PageContent has a deprecated constructor in line 1034 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/MainPage.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; MainPage has a deprecated constructor in line 1064 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/MainPage.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLElement has a deprecated constructor in line 3 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLTabCol has a deprecated constructor in line 89 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLTabRow has a deprecated constructor in line 98 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLTable has a deprecated constructor in line 117 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLText has a deprecated constructor in line 141 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLSpace has a deprecated constructor in line 149 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLN has a deprecated constructor in line 157 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLLinkCss has a deprecated constructor in line 165 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLLinkHref has a deprecated constructor in line 176 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLPage has a deprecated constructor in line 185 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

Lichterzeichen

10 Jahre Widerstand gegen die 3. Startbahn
Aussendung von Pfarrerin Dorothee Löser
zum Lichterzeichen-Schweigegang in Freising 02.08.2015

Der Friede Gottes sei mit uns allen.

Herzlich Willkommen zum Start des Lichterzeichens in unserer
Christi-Himmelfahrts-Kirche.

Seit 10 Jahren kommen Christen in den Kirchen zusammen,
hier, vor St. Lampert, im Epiphaniaszentrum, auf dem Domberg.

Seit 10 Jahren gehen Christen los, jede Woche, oder einmal im Monat,
um ein Zeichen zu setzen:

Ein friedliches Lichterzeichen für die Schöpfung.

Seit 10 Jahren beten wir um Einsicht der Verantwortlichen,
die Schöpfung nachhaltig,
maßvoll,
der Umwelt gerecht
und dem Lebensraum für Mensch und Tier gemäß
zu gestalten und zu schützen.

Die Bewahrung der Schöpfung ist der Auftrag Gottes an uns Menschen
von Anbeginn an.

Deshalb hat es vor 10 Jahren auch hier in den Kirchen begonnen.
Christen beiden Konfessionen haben sich zusammengeschlossen,
um für diesen Auftrag einzustehen, bis heute.

Bei jedem Treffen vergewissern wir uns als Beauftragte Gottes neu,
lassen wir uns von Gottes Wort stärken und segnen.
Friedlich setzen wir uns gemeinsam für die Erhaltung unserer Heimat ein.

Oder mit den Worten des Liederdichters Rieß gesagt:

Geh auf den andern zu.
Zum Ich gehört ein Du, um Wir zu sagen.
Leg deine Rüstung ab,
weil Gott uns Frieden gab, kannst du ihn wagen.

10 Jahre Widerstand gegen die dritte Startbahn.
10 Jahr Aufruf an die Verantwortlichen: „2 Bahnen reichen!“

Und wenn wir weitere 10 Jahre ein Lichterzeichen dafür setzten müssen,
werden wir es gemeinsam mit Gottes Hilfe tun.



Verlier nicht die Geduld.
Inmitten aller Schuld ist Gott am Werke.
Denn der in Jesus Christ,
ein Mensch geworden ist,
bleibt unsre Stärke.

Gehen wir mit diesen Worten wieder los.
Setzen wir heute wieder ein Zeichen auf dem Weg in eine gute Zukunft.

Vor dem Segen will ich uns mit einem Zitat ermutigen,
das wir auf unseren Weg mitnehmen können.

Heute sollen uns Worte des Kirchenliedes von Jochen Rieß stärken:
Er ruft uns auf:

Die Erde ist des Herrn.
Geliehen ist der Stern, auf dem wir leben.
Drum sei zum Dienst bereit,
gestundet ist die Zeit, die uns gegeben.

Gebrauche deine Kraft,
denn wer was Neues schafft, der lässt uns hoffen,
Vertraue auf den Geist,
der in die Zukunft weißt,
Gott hält sie offen.

Vor 10 Jahren haben Menschen die Initiative des Lichterzeichens ergriffen.

Neues geschaffen.

Unzählige Menschen haben sich bisher beteiligt:

Junge und Alte, Familien, religiöse Menschen,
Umweltschützer, Menschen, ganz unterschiedlichen Antriebs,
aber gleicher Motivation:

Für ein Leben mit Augenmaß!
Für ein gesundes Leben für uns und die kommenden Generationen.
Für ein Leben, in dem nicht nur der wirtschaftliche Gewinn zählt,
sondern bewusster Verzicht eine Investition in die Zukunft ist.

Der Einsatz für dieses Ziel geht nicht allein.
Dietrich Bonhoeffer sagt:

Mag sein, dass der Jüngste Tag morgen anbricht,
dann wollen wir gerne die Arbeit für eine bessere Zukunft
aus der Hand legen, vorher aber nicht.“

So gehen wir jetzt los unter Gottes Segen für eine bessere Zukunft:



Der Herr segne dich und behüte dich.
Der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir
und sei dir gnädig.
Der Herr erhebe sein Angesicht über dir +
und gebe dir Frieden.

Amen