PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; Request has a deprecated constructor in line 769 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/MainPage.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; PageHead has a deprecated constructor in line 916 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/MainPage.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; PageNavigation has a deprecated constructor in line 946 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/MainPage.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; PageContent has a deprecated constructor in line 1034 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/MainPage.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; MainPage has a deprecated constructor in line 1064 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/MainPage.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLElement has a deprecated constructor in line 3 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLTabCol has a deprecated constructor in line 89 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLTabRow has a deprecated constructor in line 98 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLTable has a deprecated constructor in line 117 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLText has a deprecated constructor in line 141 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLSpace has a deprecated constructor in line 149 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLN has a deprecated constructor in line 157 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLLinkCss has a deprecated constructor in line 165 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLLinkHref has a deprecated constructor in line 176 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLPage has a deprecated constructor in line 185 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

Lichterzeichen

Gnade - Gnadenlosigkeit
Besinnung gestaltet von Christa Engl
zum Lichterzeichen-Schweigegang am 04. Dezember 2016

GNADE - GNADENLOSIGKEIT

10 Jahre Lichterzeichen
d.h. seit dem Herbst 2006 fanden an rund 350 Sonntagen mit insgesamt über 60.0000 Teilnehmern die Lichterzeichen-Schweigemärsche statt.

Auch im 11. Jahr gilt weiter, dass wir uns mit Gebet und Lichtern einsetzen für die Bewahrung der Schöpfung und gegen den geplanten Bau einer 3. Start- und Landebahn am Flughafen München.

Das Ergebnis des Münchner Bürgerentscheids im Juni 2012 hat große Freude und Erleichterung ausgelöst. Das war und ist bis heute das „Faustpfand“ des Widerstands.

Aber der Ton wird rauher!
In seiner Predigt zum Buß- und Bettag am 16.11.2016 hat der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm vor einer Verwahrlosung der Sozialen Netzwerke gewarnt. Soziale Medien drohten zu "asozialen Medien" zu werden, "Nicht mehr Verständigung ist das Ziel, sondern Verurteilung, Verdammung und manchmal richtig gehender Hass". Das treffe öfter Menschen in öffentlicher Verantwortung, besonders Politiker "Man will anscheinend nichts mehr voneinander lernen, oder sich zuhören und austauschen, sondern es geht darum, sich zu bekämpfen…." Wollen wir diese Gnadenlosigkeit im Umgang miteinander?", fragte er.

Gnadenlosigkeit im Umgang miteinander – das hat mich im Blick auf das vergangene Jahr dazu gebracht, einige Ereignisse anzuschauen:

  1. Nach dem Gespräch mit Ministerpräsident Seehofer im Oktober 2015 in Attaching wuchs die Hoffnung auf ein Einsehen des Ministerpräsidenten, dass die geplante 3.Bahn überflüssig ist - ein irrsinniges Projekt auf Kosten der Menschen, die ihre Heimat verlieren, deren Lebensraum massiv beeinträchtigt wird und das gravierende Folgen für Umwelt und Klima.hat.
    Von starken Argumenten sprach Seehofer damals und dass bis Weihnachten (welches Jahr?) eine Entscheidung fallen müsse.
    Am 22.7.16 lesen wir von einem vertraulichen Gespräch Seehofers mit einer Runde von CSU-Politikern, in dem er zu erkennen gibt, dass auch er die 3. Startbahn will. Sollte er bei dem Ortstermin in Attaching anders verstanden worden sein, sei das falsch. Er will einen neuen Bürgererntscheid in München und dann brauche es nur „Klugheit“ in der Umsetzung des Bürgerentscheids.
    Und wie ging’s weiter nach dem vertraulichen Gespräch?
    Zur Halbzeit der 17. Wahlperiode hat der Ministerpräsident im Landtag am 28. Sept. 2016 eine Regierungserklärung zu wichtigen Zukunftsthemen und -projekten des Freistaats abgegeben. Unter der Überschrift „Kontinuität und Weitblick“ betonte er, dass Bayern ein stabiles Land sei, das den Menschen Orientierung in einer unsicheren Welt, Sicherheit, Wohlstand und die Durchsetzung von Recht und Ordnung biete
    Erstmals sprach er sich öffentlich für den Bau der umstrittenen 3. Startbahn am Münchner Flughafen aus.
    Seine Begründung: Die Zahl der Flugbewegungen steige seit dem vergangenen Jahr wieder an. Das sei ein „neuer Trend“ und darum eine „neue Situation“.
    Fassungsloses Entsetzen bei den Betroffenen“
    >>Das empfinde ich als GNADENLOS.

  2. Am 13. Juli 2016 ist in der Süddeutschen Zeitung zu lesen, dass CSU-Fraktionschef Thomas Kreuzer in Richtung der Startbahngegner gesagt hat: „In dem Moment, wenn die ersten Bagger rollen, wird das akzeptiert“. Das ist eine ungeheuere Anmaßung und eine Verachtung des Bürgerwillens.
    >> Auch das empfinde ich als GNADENLOS

  3. Die Einstellung von Ex-CSU-Chef Erwin Huber ist bekanntlich auf einen schnellen Bau der 3. Startbahn ausgerichtet. Bayern müsse im Wettbewerb der internationalen Drehkreuze konkurrenzfähig bleiben. Können/müssen wir uns mit Dubai messen? Möchte ER dort leben?
    Als Huber von den Plänen für ein neues Bürgerbegehren bzw. Ratsbegehren in München erfährt, droht er gleich offen mit einer Popularklage vor dem Bayerischen Verfassungsgerichtshof gegen Seehofer bzw. die Stadt. In einem Interview zum Streit um die 3. Startbahn mit der Münchner Merkur hat er u.a. gesagt: „Die Stadt München habe als Gesellschafterin der FMG zwar ein Vetorecht. Ein Shareholder muss aber zunächst den Firmenzweck unterstützen, will er nicht treuwidrig handeln! München erwartet in den nächsten Jahren Milliarden von Bund und Land für Verkehrsprojekte, Kultur, Gesundheit, Bildung und Forschung. Da verlange die Partnerschaft auch eine „Gegenleistung“ und nicht ein Nein an die Geldgeber bei einem Projekt, das die Stadt gar nichts kostet.
    Das ist Erpressung
    Vor ein paar Tagen sagte er noch: „Man muss zukunftsblind sein, den Bedarf der 3. Startbahn zu bestreiten. Die CSU-Fraktion akzeptiert eine Blockade nicht und wird Wege finden, sie zu realisieren“
    >> Das alles empfinde ich als GNADENLOS

  4. Die Flughafengesellschaft München (FMG) lockt Fluglinien mit Prämien. Sie subventioniert die Flugbewegungen im Erdinger Moos. So hat die FMG in den Jahren 2013 und 2014 Starts und Landungen mit insgesamt 34 Millionen Euro gefördert. Das belegt die Antwort der Staatsregierung auf eine Anfrage der Grünen..
    Gefördert wurden lt. Magerl rund 9.000 Flugbewegungen pro Jahr von 46 Fluggesellschaften. Damit erkaufte sie sich eine zusätzliche Auslastung. AufgeMUCkt spricht von einem Skandal.
    >>Ich empfinde das als GNADENLOS

  5. Am 18.5.2016 lesen wir in der Zeitung, dass Ernst Schusser, der das Volksmusikarchiv des Bezirks Oberbayern leitet, einen Maulkorb bekommen hat. Und zwar von seinem Arbeitgeber, dem Bezirk Oberbayern. Die Pressesprecherin begründete das so: „Der Text für das sogenannte Flughafenlied stamme aus dem Jahr 2007. Inzwischen habe sich inhaltlich vieles verändert. Das Lied sei daher nicht mehr aktuell. Der Bezirk Oberbayern sei überdies als Kommune nicht unmittelbar vom Flughafenausbau betroffen und möchte sich daher nicht an der aktuellen politischen Debatte beteiligen. Sie kennen sicher alle dieses Lied mit den 27 Strophen ->> Auch das empfinde ich als GNADENLOS


Aber: Was ist Gnade? Soll Gnade vor Recht ergehen? Alle Instanzen des Rechtsweges sind ausgeschöpft. Wollen wir Gnade von den Politikern? Nein sondern Einsicht und Umdenken! Und einen gnadenvollen und respektvollen, ehrlichen Umgang im Miteinander und im Gegeneinander.
Seit 10 Jahren beten wir um Einsicht der Verantwortlichen, die Schöpfung nachhaltig und maßvoll, der Umwelt gerecht und dem Lebensraum für Mensch und Tier angemessen zu gestalten und zu schützen. Die Bewahrung der Schöpfung ist der Auftrag Gottes an alle Menschen von Anbeginn an.


Bei der Definition von GNADE muss man unterscheiden zwischen dem menschlichen Bereich und dem göttlichen Bereich.
Im menschlichen Bereich drückt das Wort GNADE Entgegenkommen aus und Freundlichkeit, Gunst, Güte, Wohlwollen; Huld, Erbarmen, Milde, Mitgefühl, Nachsicht, Verzeihung, Begnadigung, Straferlass,
Diese guten Eigenschaften sollten wir im mitmenschlichen Umgang beherzigen.

In der göttlichen Dimension geht es um die Gnade Gottes als unverdientes Geschenk seiner Liebe an den sündigen Menschen. Gnade ist in der Bibel ein zentraler Begriff, besonders im Neuen Testament, nämlich dass Gott uns in Jesus seine Gnade zugewendet hat. Das feiern wir bald wieder an Weihnachten. Denken wir nur an das Lied: „O du fröhliche, o du selige, gnadenbringende Weihnachtszeit.“ Gnade findet dort Raum, sich zu erweisen, wo man nicht mehr auf eigene Hilfe vertraut. Dazu lese ich einen Bibelvers aus 2. Kor. 12, 9
Lass dir an meiner Gnade genügen, denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig.
Ja, ich glaube, dieser Vers passt ganz gut zu Lichterzeichen: Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig, den Gewaltlosen, den Wehrlosen, den schweigsam Gehenden
Lass dir an meiner Gnade genügen, denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig - das gibt Mut zum Weitermachen,
Lass dir an meiner Gnade genügen, denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig - das ist unsere Hoffnung und unsere Kraft, egal wie es weitergeht.


An dieser Stelle singen wir nun das ausgeteilte Lied „Ach bleib mit deiner Gnade“

Fürbitte:
Wir bringen unsere Anliegen vor Gott:

Vater im Himmel -
* wir bitten für alle Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft, im Land, im Bund und in Europa, dass sie bei ihren Entscheidungen das Wohl der Menschen immer als Richtschnur vor Augen haben- Wir bitten dich, erhöre uns.
* Hilf uns, im Umgangston nicht lieblos oder gnadenlos zu werden
- Wir bitten dich, erhöre uns
* Lass uns selber auf übermäßige Ansprüche verzichten und mit anderen teilen, damit alle menschenwürdig leben können. - Wir bitten dich, erhöre uns.
*
Lass uns nicht müde werden, uns mit legalen Mitteln einzusetzen gegen die Zerstörung deiner Schöpfung, besonders in unserer nächsten Nähe - Wir bitten dich, erhöre uns
* Gib uns einen langen Atem und stärke uns mit deiner Kraft, die in den Schwachen mächtig ist - Wir bitten dich, erhöre uns

Wir wollen unsere Bitten nun zusammenfassen in dem Gebet, das der Herr uns zu beten gelehrt hat.
Vaterunser
Segen
Gehen wir in die vor uns liegende Advents- und Weihnachtszeit, in der uns Gott ganz nah kommen will mit seinem Segen -
So segne uns der dreieinige Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen

Ich wünsche Ihnen einen guten Nachhauseweg und eine gesegnete Woche.