PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; Request has a deprecated constructor in line 766 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/MainPage.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; PageHead has a deprecated constructor in line 911 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/MainPage.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; PageNavigation has a deprecated constructor in line 941 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/MainPage.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; PageContent has a deprecated constructor in line 1029 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/MainPage.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; MainPage has a deprecated constructor in line 1059 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/MainPage.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLElement has a deprecated constructor in line 3 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLTabCol has a deprecated constructor in line 89 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLTabRow has a deprecated constructor in line 98 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLTable has a deprecated constructor in line 117 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLText has a deprecated constructor in line 141 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLSpace has a deprecated constructor in line 149 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLN has a deprecated constructor in line 157 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLLinkCss has a deprecated constructor in line 165 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLLinkHref has a deprecated constructor in line 176 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

PHP Error

PHP Error:

(8192): Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; HTMLPage has a deprecated constructor in line 185 of file /mnt/web320/a0/79/51431079/htdocs/HTML.php

Lichterzeichen

Dem Vergangenen: Dank. Dem Kommenden: Ja.
Besinnung gestaltet von Dieter Wittmann
zum Lichterzeichen-Schweigegang am 6. Januar 2019



Vorläufig letztes Lichterzeichen :

6. Januar 2019

Leitwort: „Dem Vergangenen: Dank.

Dem Kommenden: Ja.“ (Dag Hammarskjöld)


„Allen ein gutes Jahr 2019“ <> Zuversicht für den privaten Bereich und

Zuversicht für unser Anliegen: Dass aus dem Hinausschieben der Entscheidung letztendlich ein Verzicht auf den Bau der 3. Start- und Landebahn wird.


Vergewissern wir uns und stärken wir uns in dieser Zuversicht mit dem Lied „Von guten Mächten…“ (EGB 637, 1.,5. und 6. Str.)


Dem Vergangenen: Dank.“


Wenn ich richtig gezählt habe, ist das das 376. Lichterzeichen; insgesamt nahmen über 64000 Personen teil das sind im Durchschnitt ca. 170 Teilnehmer/innen; fast 80 verschiedene Personen haben einen Schweigemarsch in Lerchenfeld inhaltlich gestaltet. Ihnen allen herzlichen Dank. Sie zeigen die Breite und Vielfalt des Einsatzes. Dank allen, die zuverlässig und beharrlich immer wieder mitgegangen sind.

5 Jahre gingen wir von hier (Epiphanias-Zentrum) nach St. Lantpert. Dann haben wir den Weg umgedreht, jetzt war das Epiphanias-Zentrum das Ziel. Wir wurden so gastfreundlich empfangen, dass wir nach weiteren 5 Jahren den Weg nicht wieder umgekehrt gegangen sind, sondern beibehalten haben. – Herzlichen Dank an die Gemeinde, Pfarrer Prusseit und seinen Vorgängern. Und hervorheben wollen wir Frau Ingrid Brummer, Frau Berit Westhausen und Herrn Jürgen Weichert. (Blumen und Wein werden unter Beifall überreicht)

Vorausgegangen sind dem Schweigemarsch die beiden Attachinger Bannerträger. Ihnen Dank, Wein und Ablaus in Abwesenheit.

Dank mit Blumen an Frau Monika Hobmair, die jahrelang die Gestalter des Schweigemarsches gesucht, angesprochen und organisiert hat.

Es gibt noch viele, denen zu danken wäre. wir wollten einige exemplarisch nennen.


Dem Kommenden: Ja“


  • Wir stellen den Schweigemarsch in Lerchenfeld vorläufig ein.

  • Wir motivieren andere Bi aus dem Landkreis, „Lichterzeichen“ vor Ort abzuhalten, um so immer wieder Präsenz zu zeigen. (Vorbereitendes Gespräch mit den anderen BI am 17.1.)

  • Die Stadtgänge sollen statt 4mal nur noch 2mal im Jahr stattfinden. in diesem Jahr am 3. Februar mit der Bekanntgabe der jetzigen Planung; und am 6.Oktober in der bisherigen Form, aber mit einem anschließendem Politikergespräch im Pfarrheim St. Georg.

  • Unsere „Botschaft“: Wach bleiben und Wache halten in Zeiten scheinbarer Ruhe, auch: angesichts periodischer Wahlen ((2019 Europawahl, 2020 Kommunalwahlen) bei denen immer auch politische Veränderungen denkbar sind, auf die wir vorbereitet und politisch handlungsfähig bleiben müssen. Und wenn es notwendig sein wird, fangen wir wieder an und hoffen, dass sie wieder kommen.

  • Wir bekennen wir uns nachdrücklich zur gesamten Schöpfungsverantwortung; das bedeutet aktuell: starken Nachdruck auf die „Klimathematik“ (Klimaerwärmung/-katastrophe/-desaster statt: Klimawandel) zu legen

  • Daraus folgt eine Neugestaltung und Präzisierung unseres visuellen Markenzeichens, dem Banneraufdruck mit der Ergänzung „Schöpfung bewahren. Klima schützen.“


Dem Kommenden: Ja“


Ja heißt nicht nur das, was kommt, annehmen, sondern ist eine „Zustimmungskraft“, die die Handlungsmöglichkeiten sieht und gestalten will. Darin steckt auch die Zuversicht, dass mit Gott das Unmögliche zu finden ist und Gott als der „Unmögliche“ erfahren werden kann. Trotz aller Mühen und Kämpfe und Sorgen die Freude nicht verlieren, da weist uns das Buch Kohelet, der Prediger, im 3. Kapitel darauf hin:


1 Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde: ….

12 Da merkte ich, dass es nichts Besseres dabei gibt als fröhlich sein und sich gütlich tun in seinem Leben.

13 Denn ein jeder Mensch, der da isst und trinkt und hat guten Mut bei all seinem Mühen, das ist eine Gabe Gottes.


Diese Gabe Gottes wünsche ich uns: „Guten Mut bei all unserem Mühen“

So können wir auch Lichterzeichen sein.


Lied: EGB 539 „Mache Dich auf und werde licht“ „licht“ kleingeschrieben: leuchten, froh sein … (im Kanon singen)


Beenden wir unser Zusammensein wie gewohnt mit dem

Vater unser und dem Segen zum Neuen Jahr


Der Herr segne Dich.

Er erfülle Dein Herz mit Ruhe und Wärme,
Deinen Verstand mit Weisheit,
Deine Augen mit Klarheit und Lachen,
Deine Ohren mit wohltuender Musik,
Deinen Mund mit Fröhlichkeit,
Deine Nase mit Wohlgeruch,
Deine Hände mit Zärtlichkeit,
Deine Arme mit Kraft,
Deine Beine mit Schwung,
Deine Füße mit Tanz,
Deinen ganzen Leib mit Wohlbefinden.

So lasse der Herr alle Zeit seinen Segen auf Dir ruhen.

Er möge Dich begleiten und beschützen,
Dir Freude schenken Dein Leben lang,
Dir Mut zusprechen in schweren Zeiten.

(Heinz Pagels: nach einem irischem Segensspruch)